Brief der Schulleitung zum Schuljahresende 20/21

Liebe Montis und Montini, liebe Eltern,

die Ruhe vor dem Sturm ist wohl eher nichtzutreffend. An Schule, hier machen auch wir keinerlei Ausnahme, ist es wohl eher der Sturm vor der Ruhe.

Die ausklingenden Schulwochen sorgten in unserem Haus für mächtige Aufregung. Allen Schülerinnen und Schülern war die Vorfreude auf bevorstehende große Sommerferien anzumerken. Dennoch galt es die einzelnen Programme für die Abschiedsfeiern der Gruppen zu proben, die letzten gemeinsamen Stunden in der Klassengemeinschaft auszukosten und für einige das Verzieren der eigenen Holzperle abzuschließen.

Abschied von unseren Viertklässlern

So wuchs die Perlenkette der Schulabgänger nach Beendigung der Grundschulzeit um weitere 23 Perlen in diesem Jahr an. Wir verabschieden aus der Grundschulzeit 23 Schülerinnen und Schüler von der Montessori Schule Wiesbaden. Ihr konnte erfahren, was es bedeutet, die Freude am Lernen, an der Arbeit nicht zu verlieren, durchzuhalten und selbstgewählte Ziele durch eigene Anstrengung zu erreichen. Eigenständig habt ihr euch Themen und Wissensbereiche in Selbstorganisation erschlossen. Diese Fähigkeiten sind für euren weiteren schulischen Weg eine grundlegende Basis, um in den weiteren Schuljahren mit Neugier, Wissendurst und Selbstständigkeit zu lernen. Wir wünschen euch dabei als stetige Begleiter viel Freude, Interesse und Wissensdrang.

Erreichte Sportabzeichen

Einige Schülerinnen und Schüler nutzen gemeinsam mit der Sportlehrerin, Frau Goy, die letzten Tage des Schuljahres und ergriffen die Chance ihr Sportabzeichen abzulegen. In diesem Jahr überreichte Frau Goy das Sportabzeichen dreimal in Bronze, neunmal in Silber und achtmal in Gold.

Aktuelle „Monti Post“

Mit großer Vorfreude und einigen Erwartungen wurde unser Jahresrückblick ersehnt. Zum Ausklang des Schuljahres steht die Herausgabe unseres Schulmagazins, der „Monti Post“ an. Die diesjährige Ausgabe ist einladend prall gefüllt. Rund 100 Seiten ermöglichen den Rückblick in ein doch recht fassettenreiches sowie außergewöhnliches Jahr. Über das inzwischen vertraute Homeschooling, zahlreiche Klassenbeiträge, dem Einzug geheimer Gäste, den Schnecken der Montinigruppen laden viele weitere interessante Beiträge aus Schülerhand und Elternsicht zum Lesen dieser Ausgabe ein.

Aus Montinis werden Montis
Aus Montinis werden Montis
Jede Perle steht für ein Monti-Kind
Jede Perle steht für ein Monti-Kind

Montinis sind jetzt Montis

Zu guter Letzt werden am Ende die Montinis aus dem Haus gefegt. Freudig stellten sich am vergangenen Freitag die Eltern der Montinis zum Spalier auf, um unter lautem Rufen Ihre Kinder aus ihrer Vorschulzeit zu verabschieden. Für viele stellt dies allerdings nur einen symbolischen Auszug dar, erwarten wir sie in sechs Wochen als Schülerinnen und Schüler der ersten Jahrgangsstufe stolz mit der Schultüte im Arm aus den Ferien zurück.

 

Bis bald

Bis zu diesem Wiedersehen wünschen wir all unseren Schulfamilien erlebnisreiche, sonnige und erholsame Sommerferientage.

Ihre Regine Hadaschik