Lernen durch erleben – Unsere Akazie Gruppe auf dem Kinderbauernhof

In diesem Jahr hatte unsere Akazie Gruppe die Möglichkeit eine Woche naturpädagogische Erfahrungen auf dem Wiesbadener Kinderbauernhof zu sammeln. Die Selbsttätigkeit und das Heranführen der Kinder für einen verantwortlichen Umgang mit der Natur, stehen auf dem Aktivhof im Fokus. Alle Bereiche sind nach den Prinzipien der Montessori Pädagogik gestaltet.

Während der 5 Tage, die unsere Akazie Schüler*innen von 8-15 Uhr auf dem Hof verbringen durften, wurden sie in die praktischen Alltagsarbeiten bei der Tierversorgung und im Garten, die sie selbstständig erledigten, eingebunden.

Mit großem Einsatz wurde für die Gänse, Hasen, Schafe und Ponys gesorgt. Das Führen der Ponys im Reitrondell und auch das gründliche Reinigen der Pferdehufe im Anschluss wurde mit Freude übernommen. Mutig bildeten die Kinder eine Kette, um die Schafe in die richtige Richtung zu treiben. In den Werkstätten konnten die Schüler*innen Hufeisen bearbeiten, Kerzen ziehen, Mehl malen und vieles mehr. Das Rumtoben im Stroh machte vielen sichtbar Spaß.

Im Backhaus wurde Brot gebacken und auch selbstzubereitete Pizzen stand auf dem Speiseplan. Bei einem kleinen Lagerfeuer im Tipi-Zelt, gönnten sich die Akazie Kinder und ihre Pädagoginnen eine kleine Auszeit von den frischen Temperaturen. Man erzählte sich Geschichten und trank Tee aus selbstgepflückten Kräutern.

Am Freitag war die Bauernhofwoche für die Akazie Gruppe zu Ende. Müde, glücklich und mit vielen schönen Eindrücken der letzten Tage wurden die Kinder von Ihren Eltern abgeholt.