Briefe an Putin und Selenskyj

Natürlich beschäftigt unsere Monti-Kinder der Krieg in der Ukraine. Der Krieg ist überall in den Nachrichten und zu Hause wird darüber gesprochen. Auch in der Schule kommen täglich viele Fragen und Gedanken dazu auf.

Unsere „Akazie“-Gruppe hat sich auf ihre eigene Art damit auseinandergesetzt. Die Kinder sahen gemeinsam mit ihren Pädagoginnen ein Erklärvideo über das Thema Krieg in der Ukraine. Der Film erklärte einfach verständlich, dass es schon seit einigen Jahren um die Gebiete im Osten der Ukraine immer wieder Streit gibt. Doch warum überhaupt? Und was hat der Russland-Ukraine-Konflikt mit der Europäischen Union und dem Militärbündnis «NATO» zu tun? Das war nicht einfach zu verstehen und gemeinsam schaute sich die Gruppe den Film mehrmals an und besprach die Fragen der Kinder dazu.

Die Kinder, die wollten, konnten Ihren Gefühlen und Gedanken in Briefe an Putin und Selenskyj freien Lauf lassen. Viele Kinder fragten in ihren Briefen, warum Putin den Krieg angefangen hat. Sie brachten das Mitgefühl zum Ausdruck, dass die ukrainischen Väter ihre Familie verlassen müssen und baten Putin, sich das für sich selbst vorzustellen. Sie hofften, dass Selenskyj genügend Hilfe erhält. Alle brachten Ihren Wunsch zum Frieden zum Ausdruck. Wir alle hoffen, dass ihr und unsere aller Wunsch baldmöglichst in Erfüllung geht.

Auch gepostet auf Facebook und Instagram.